GTS Bad Schallerbach

Ruth Atzwanger (Leitung GTS)

Karin Annerl (Leitung Freizeitteil/Hort)

Adr.: Schulstraße 2,

4701 Bad Schallerbach
Tel.: 07249/48555-61

E-mail: s408031(at)schule-ooe.at

Web: vs.bad-schallerbach.at

 

 

ALLGEMEINE INFORMATIONEN ZUR GTS:

Die GTS wird an der VS Bad Schallerbach im SJ 2022/23 an Schultagen wieder in getrennter Form unter der Leitung der Schule angeboten. An schulfreien Tagen und in der Ferienzeit obliegt die Betreuung der Kinder nicht der Schule und wird daher in Form eines Hortes vom Hilfswerk unter der Leitung von Frau Karin Annerl geführt.

 

In der getrennten Form besteht der Schultag aus dem Unterrichtsteil, der Mittagszeit, Lernzeit und dem Freizeitteil.

Aufgrund dieser Gliederung ergibt sich die Möglichkeit Ihre Kinder zwischen 1 und 5 Tagen, sowie nach den jeweiligen Tagespunkten zu den angegebenen Zeiten (13.00h, 14.30h, 16.00h und 17.00h) abzuholen- Die genauen Abholzeiten müssen zwecks einer päd. und organisatorisch bestmöglichen Planung verbindlich bis Ende September gemeldet werden. Eine Um- oder Abmeldung ist danach nur noch bis Ende Jänner für das Sommersemester, bzw. im Sommer mittels Formular auf der Homepage für das darauffolgende Semester möglich.

Für Kinder deren Eltern flexible Arbeitszeiten haben kann auch lediglich die Anzahl der Tage pro Woche im Voraus gemeldet werden, diese Anzahl ist allerdings verbindlich. Die tatsächlichen Tage müssen dann immer in der Vorwoche bis Donnerstag, 8.00h, per Email der Schulleitung bekannt gegeben werden.

Ein Fernbleiben ist nicht möglich, flexibles Abholen nur ab 16.00h möglich.

 

Wenn Ihr Kind krank ist, melden Sie es wie bisher in der Schule mittels hallo!App, Email oder Anruf bis 7.30h ab. Eine zusätzliche Abmeldung im Hort ist nicht mehr nötig. Das Mittagessen wird dann ab dem 2. Krankheitstag nicht mehr verrechnet (falls möglich bitte daher die voraussichtliche Krankheitsdauer immer mit angeben).

 

Für das SJ 2022/23 wird es die Möglichkeit geben, dass Sie Ihr Kind pro SJ einmal entsprechend der angemeldeten Tage/ Woche mittels Formular abmelden. Bitte mind. 2 Schultage vorher das ausgefüllte Formular abgeben. Sollten Sie weit mehr Tage Ihr Kind nicht in die GTS schicken wird es, in Absprache mit der Gemeinde, für das folgende Semester abgemeldet, da offensichtlich kein Bedarf besteht.

Der Betreuungsbedarf für schulfreie Tage und Ferienzeiten für den Hort wird zu Schulbeginn erhoben (kann für das zweite Semester bis Ende Jänner noch angepasst werden), der Bedarf für die Sommerferien wird gesondert bis Ende Mai erhoben. Alle Anmeldungen werden an die Hortleitung weitergeleitet und von ihr verwaltet.

 

Den Großteil der Kosten für die Kinderbetreuung bezahlt die Gemeinde. Diese werden nach der Bedarfsermittlung vom Hilfswerk erhoben. Alle Beitragskosten werden daher auch an die Gemeinde bezahlt. Sollte ihr Kind unabgemeldet, bzw. nach Ablauf der möglichen freien Tage, die Betreuung nicht besuchen, müssen die Beiträge trotzdem bis zum Ende der Anmeldung zur Gänze bezahlt werden.

Dies gilt genauso für die schulfreien und Ferientage, da auch der Hort vom Hilfswerk betreut und über die Gemeinde bezahlt wird.

 

ABLAUF:

Die Ganztagesschule hat folgenden Ablauf:

Die Kinder besuchen ihre jeweiligen Klassen zu den Unterrichtszeiten.

Anschließend gehen sie zum Mittagessen in den Speisesaal bzw. verbringen ihre Mittagspause in den Horträumen.

Danach werden die Kinder, die nur zur Mittagsbetreuung angemeldet sind abgeholt. Während der Mittagszeit ist KEINE Lernzeit, die Hausübung müssen Mittagsbetreuungskinder daher zu Hause erledigen.

Alle anderen haben nun Lernzeit, die von einer Lehrerin betreut wird. Sollten die Hausübungen in dieser Zeit nicht ganz erledigt werden, können die Kinder diese anschließend während des Freizeitteils fertigstellen.

Nach der Lernzeit werden die Kinder wieder vom Team des Hilfswerks betreut.

Im Freizeitteil wird für ein abwechslungsreiches Programm gesorgt. Es werden sportliche und künstlerisch-kreative Aktivitäten angeboten. Die Freizeit ist nicht bloße Beaufsichtigung und Beschäftigungstherapie sondern folgt einem pädagogisches Konzept. Auch der regelmäßige Austausch zwischen den Pädagoginnen des Unterrichts - und des Freizeitteils ist Bestandteil davon.