Ausflug in den Kurpark und Wandertag

Das schöne Wetter in der letzten Schulwoche nutzten wir noch für zwei Ausflüge. Am Montag erkundeten wir den Kurpark. Die große Runde führte uns am Teich vorbei, durch das kleine Wäldchen, dann  schafften es alle Kinder durch das Labyrinth und zum Schluss wurde die Rutsche noch ausgiebig getestet.

Am Mittwoch führte uns Herr Malzer auf einer wunderschönen Route, vorbei am Grünen Türl und beim Rückweg über den Magdalenaberg, zur Hofbühne Tegernbach und erzählte uns einiges Spannende am Weg -vielen Dank dafür!

 

Lesen mit den Kindern der 1b

Zweimal pro Woche treffen wir uns mit den Kindern der 1b um gemeinsam zu lesen. Wir sind mit viel Freude dabei!

 

Ausflug nach Grieskirchen

Am Mittwoch, 22. Mai, fuhren wir gemeinsam mit der Parallelklasse nach Grieskirchen. Nachdem wir mit dem Zug angekommen waren, gingen wir gleich zum Schloss Parz mit dem Wasserschloss. Anschließend durften wir einen kurzen Blick in die Annakapelle werfen. Über das Schulzentrum ging es anschließend ins Stadtzentrum. Dort bestaunten wir den Schwibbogen, den Karbrunnen und die Stadtkirchen. Zum Schluss sahen wir uns noch das Krankenhaus an und am Weg dorthin die Dreifaltigkeitssäule, die Bräuerei und die Mühle. Bevor der Zug uns wieder zurück nach Bad Schallerbach brachte besuchten wir auch noch ein wenig den Spielplatz. Auf der Rückfahrt waren dann alle schon sehr müde. Trotz des Wetters war es ein sehr schöner Ausflug, bei dem wir viel über unsere Bezirkshauptstadt gelernt haben.

 

Besuch der FF Bad Schallerbach

Am 2. Mai verbrachten wir einen sehr interessanten Vormittag bei der FF Bad Schallerbach. Wir erfuhren, welche Aufgaben die FF hat und was wir selbst bei einem Brand oder Unfall tun können. Neben den Räumen in der Feuerwehr durften wir auch einen Blick in die Fahrzeuge werfen und einiges selbst ausprobieren. Vielen Dank für diesen Einblick!

 

Girls Day

Einen sehr interessanten Vormittag verbrachten wir im Rahmen des Girls Day an der FH Wels. Beim ersten Workshop lernten wir zuerst einiges über unsere eigene DNA. Anschließend durften wir die DNA einer Tomate oder einer Zwiebel extrahieren. Beim zweiten Workshop ging es um die Farben. Dazu gab es verschiedene spannende Stationen. Alle waren mit Begeisterung dabei und haben viel Neues gelernt!

 

Besuch bei Herrn Bürgermeister Gerhard Baumgartner

Die beiden 3. Klassen durften Herrn Bürgermeister Gerhard Baumgartner besuchen. Nach einer Führung durch das Marktgemeindeamt wurden alle Fragen der Schülerinnen und Schüler beantwortet. Danach zeigte der Herr Bürgermeister den Kindern auch noch die Fahrzeuge der Gemeinde und machte als Erinnerung ein Foto mit den Klassen. Danke für den interessanten Einblick!

 

Besuch der Fotoausstellung "100 Jahre Quelle"

Herr OSR Hans Pollhammer zeigte uns die Fotoausstellung "100 Jahre Quelle" im Atrium. Wir lernten viel über die Entstehung der Marktgemeinde Bad Schallerbach seit der Erbohrung der Schwefelthermalwasserquelle im Jahr 1918. Außerdem wusste er auch viele Geschichten dazu, die er uns sehr interessant näher brachte. Am Ende konnten wir noch zum originalen Bohrplatz gehen und alle bekamen eine Postkarte mit einem Foto von damals. Vielen Dank für die Führung!

 

Wir bauen einen Ort mit selbstgeformten Häusern

Nachdem wir aus Draht kleine Häuser geformt haben, bauten wir damit unseren eigenen Ort. Anschließend zeichneten wir die Häuser ab und bekamen so einen Plan des Ortes.

 

Apfel-Zitrone-Aktion

Am 12. 10. durften alle Kinder im Rahmen der Apfel-Zitrone-Aktion (https://www.kfv-aktionen.at/index.php/apfel-zitrone) selbst einmal ausprobieren, wie es ist mit einem Laser die Geschwindigkeit von Autofahrern zu messen.

Es war ein einmaliges und spannendes Erlebnis.

 

Römerspiele

Um uns auf den Besuch der Landesausstellung vorzubereiten, probierten wir im Schulhof verschiedene Spiele aus, die schon die römischen Kinder kannten.

 

Besuch des SV Rieds

Einen tollen Vormittag erlebten wir mit Profi-Fußballern des SV Rieds.

Zu Beginn wörmten wir uns mit ihnen gemeinsam auf, dann gab es ein Spiel. Zum Glück endete es unentschieden.

Anschließend durften wir sie mit unseren Fragen löchern und konnten so viel über das Leben als Profi erfahren. Zum Schluss gab es noch für alle ein Autogramm und sogar eine Freikarte.